Die 7 Gründe – Warum sich Dia-Digitalisierung wirklich lohnt

In den 1970er-Jahren hatten Dias ihre Hochkultur. Vielleicht lagern auch in Ihren Schränken Ordner oder Boxen mit unzähligen Dias. Geht es um Fragen der Archivierung, steht heutzutage ein Punkt im Vordergrund: Ist die Digitalisierung der Dias eine Alternative, um die Motive vor dem Zerfall zu schützen?

Dia-Digitalisierung - BeitragsbildJedes Dia haben Sie genau einmal. Werden sie aus irgendwelchen Gründen – angefangen von Alterserscheinungen bis hin zum Wohnungsbrand – zerstört, sind die einzigartigen Aufnahmen verloren. Haben Sie die Motive hochwertig digitalisiert, können Sie jederzeit Ihre Aufnahmen einsehen, mitnehmen und verlustfrei kopieren. Das Team von medienrettung digitalisiert Ihre Dias.

Noch nicht überzeugt? Lassen Sie uns genauer auf 7 Gründe eingehen, warum sich einscannen und digitalisieren von Dias lohnt.

1. Übersichtlichkeit – Haben Sie Ihre Dia-Sammlung im Blick

Mit System Ordnung in Dias bringen - BeitragsbildViele Foto-und Dia-Enthusiasten haben tausende von Dias gelagert. Im Laufe der Zeit verliert man den Überblick. Es sei denn Sie arbeiten mit einem guten Ordnungssystem. Viele beschriften jedes Dia, ordnen die Dias chronologisch nach Film, Jahr und geben ihnen eine laufende Nummer im Jahr. Andere bevorzugen eine thematische Archivierung. Wie auch immer: ein schneller Überblick und Einblick in Ihre Dia-Sammlung sieht anders aus.

Scannen Sie Ihre Dias ein, können Sie diese in eine Ordnerstruktur auf Ihrem Rechner unterbringen oder – je nach Betriebssystem bzw. Software – verschlagworten.

Der Vorteil: Suchen Sie ein bestimmtes digitalisiertes Motiv, finden Sie es innerhalb weniger Minuten auf dem Rechner wieder. Die Originale bleiben unversehrt.

2. Alterserscheinungen greifen Dias an – aber nicht unwiederbringlich

Zu einer sachgerechten Lagerung von Dias gehören eine kühle Lagerung (frostfrei, aber unter 30° C), Trockenheit und Dunkelheit. Sie können auch auf spezielle Stahlschränke zur Archivierung bis hin zu Kühlschränken zurückreifen. Idealerweise ermöglichen Sie, dass trockene Luft an der Filmoberfläche zirkuliert.

Dennoch halten Sie typische Alterserscheinungen wie Ausbleichen der Farbpigmente und Farbstiche nicht auf. Kodak-Filme weisen zum Teil oft nach 40-50 Jahren noch echte Farben auf. Wenn Sie dagegen Agfa oder Fuji verwendet haben, sieht die Sache anders aus. Hier setzen Farbstiche und Verblassen manchmal bereits nach 20-30 Jahren ein.

Rechtzeitiges Einscannen und Digitalisieren gekoppelt mit professioneller Bildnachbearbeitung setzt den Alterungsprozess der Originale bei den digitalen Kopien um 10-15 Jahre zurück.

3. Schaffen Sie mehr Platz

Dia-Digitalisierung - schneller Zugriff und mehr Platz - BeitragsbildWenn Sie nur 100 Dias ihr Eigen nennen, dann sagen wir herzlichen Glückwunsch. In dem Fall haben Sie bestimmt kein Platzproblem. Oftmals geht es um mehrere tausend Dias in Haushalten – eingelagert in Diaboxen, Einheitsmagazinen im Koffer mit je 300 Dias oder in Klarsichtfolien in Aktenordnern in Regalen einsortiert.

Dank des Scannens und Zugriff auf die Fotodateien via Rechner brauchen Sie Ihre Originale nicht mehr in unmittelbarer Nähe aufbewahren. Sie können die Dias beispielsweise sachgerecht im Keller lagern und so mehr Platz in den Wohnzimmerschränken schaffen.

4. Verlustfreies Kopieren der Dia-Motive gelingt jederzeit

Aus unserer Sicht eignet sich gerade die Digitaltechnik, Ihre Dias und Co. für die Ewigkeit zu archivieren. Selbstverständlich sind DVDs, Festplatten und andere moderne Speichermedien nicht für die Ewigkeit konzipiert. Auch hier gehört regelmäßiges Umkopieren für eine sicherere Archivierung dazu. Sind Ihre Dias einmal in einer ordentlichen Qualität eingescannt, gelingt das digitale Kopieren verlustfrei. Selbst die 1.000ste Kopie ist mit dem Original identisch.

Achten sie darauf, dass Sie immer eine zweite Sicherung Ihrer Bilddateien machen und möglichst an einem anderen Ort aufbewahren. So sichern Sie sich gegen Katastrophen wie Feuer, Wasser, Einbruch oder anderweitige Zerstörung der Datenträger ab. Wenn Sie die Dateien regelmäßig umkopieren, entdecken Sie auch Lesefehler auf den Datenträgern rechtzeitig.

5. Beschädigungen wie Schimmel an Dias vermeiden

Gefahren für Dias Schimmelbefall, Dreck, Kratzer und Fingerabdrücke - BeitragsbildUV-Licht lässt beispielsweise die Emulsionsschicht der Dias brechen. In Privathaushalten begünstigen die üblichen Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit die Pilz- und Schimmelbildung. Auch Nikotin verursacht beispielsweise einen Schmierfilm auf den Dias.

So erlebte schon manch einer eine böse Überraschung, als er seine Dias nach langer Zeit wieder ansehen wollte: Schimmelbefall war die Diagnose. Oft sind insbesondere Dias in Glasrahmen betroffen. Hier kondensiert das Wasser hinter dem Glas und fördert die Schimmelbildung. In dem Fall hilft nur, sich mit Atemmaske und Einmalhandschuhe zu bewaffnen und die betroffenen Dias zu isolieren und mit der Reinigung zu starten.

Sind Ihre Dias digitalisiert, arbeiten Sie künftig nur noch mit den eingescannten Kopien. Das heißt Sie können für Ihre Originale ideale Lagerbedingungen schaffen und diese langfristig aufrechterhalten. Warum? Weil Sie Ihre Original-Dias nicht mehr für Dia-Shows benötigen, sondern nur noch auf die Bilddateien auf Ihrem Rechner zurückgreifen.

6. Die Einmaligkeit macht verletzlich

Jedes Dia haben Sie genau ein einziges Mal. Ist ein Dia verschwunden, beschädigt oder zerstört, dann ist es unwiderruflich verloren.

Sind Ihre Dias digital gesichert, können Sie so viele Kopien machen und an so vielen Orten aufbewahren, wie sie möchten. Selbst wenn Ihre Originale verblassen oder Farbstiche bekommen, die digitalisierten Motive bleiben Ihnen und der Nachwelt erhalten.

7. Die Vorteile digitaler Dia-Motive im Überblick

Jederzeit Griffbereit: Die eingescannten Dias können Sie sich jederzeit mit Freunden, Bekannten und Familie über DVD-Player am Fernseher, Tablet, Beamer oder Rechner anschauen.

Dia-Shows einfach und schnell erstellen: Die Zeiten der Dia-Shows mit Leinwand und Projektor sind in den meisten Familien vorbei. Sind Ihre Dias einmal digitalisiert, können Sie problemlos thematische Dia-Shows auf dem Rechner zusammenstellen und überall vorführen.

Dia-Shows mit multimedialen Effekten: Bereichern Sie Ihre Dia-Shows mit Vertonungen, Filmeffekten und Überblendtechniken.

Restaurierung und Nachbearbeitung: Sie sind mit der Bildqualität nicht zufrieden? Die Farben sind verblasst oder die Vorlagen verschmutzt oder beschädigt? Nur ein bestimmter Bildausschnitt ist interessant? Oder Sie wollen eine Collage aus mehreren Dia-Motiven zaubern? Scannen Sie die Dias ein und nutzen Sie ein Bildbearbeitungsprogramm für die Aufbereitung nach Ihren Wünschen.

Geschenke und besondere Anlässe: Ob ein runder Geburtstag, Hochzeit oder ein Klassentreffen ansteht – es spielt keine Rolle. Die digitalisierten Dia-Motive können Sie jederzeit auf T-Shirts, (Papier-)Fotoalben, persönliche Kalender, Postkarten, Tassen, als Poster oder Puzzle drucken lassen.

Fotos online zeigen: Sie können Ihre Fotos zum Beispiel auf Ihrer eigenen Webseite, sozialen Netzwerken wie Facebook oder speziellen Fotocommunities wie Flickr oder 500px einer breiten Öffentlichkeit oder aber einem ausgewählten Kreis präsentieren. Es spielt dabei keine Rolle, wo die Personen leben. Nur der Zugriff auf die Bilder und eine Internetverbindung sind notwendig.

Leichtes weitergeben der Aufnahmen: Sind die Dias digitalisiert, können Sie die Aufnahmen Ihren Freunden auf DVDs, USB-Sticks, über Cloud-Dienste oder sozialen Netzwerken zur Verfügung stellen. Das tolle daran: Sie geben Ihre Bilder weiter, aber bleiben im Besitz der Dateien und Original-Dias.

Konservieren für die digitale Ewigkeit: Egal wie alt Ihre Dateien sind, Ihre Bildmotive können weder verblassen, verkratzen noch die Farbe verändern.

Fazit: Digitalisierung von Dias bringt Sicherheit und Bequemlichkeit ins Leben

Dias sind eine wunderbare Möglichkeit, sich ein Stück Nostalgie zu bewahren. Verzichten Sie daher nicht auf die Einlagerung. Zur Sicherung Ihrer Sammlung empfehlen wir Ihnen die Digitalisierung. Nur so vermeiden Sie langfristige Schäden und können auch Kindern und Enkelkindern an Ihren Erinnerungen teilhaben lassen.

Bei medienrettung stehen 3 Qualitätsstufen für die Dia-Digitalisierung zur Auswahl :

  • Top-Qualität mit 5.000 dpi (32 Mega-Pixel)
  • Standard-Qualität mit 3.900 dpi (19 Mega-Pixel) und
  • Preiswerte Eco-Qualität mit 2.400 dpi (7 Mega-Pixel)

Wir übernehmen auch die Restauration, Korrektur und Ausgleich von Farben, Helligkeit und Kontrast gegen einen geringen Aufpreis für Sie.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Sonderformate, andere Auflösungen oder Farbtiefen als auf unserer Webseite angegeben wünschen. Wir unterbreiten Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot.