Dia-Digitalisierung: 3 Tipps die sofort zu besseren Ergebnissen führen

Gutes Equipment ist nicht alles. Beherzigen Sie unsere 3 Tipps vor dem Scannen oder Abfotografieren Ihrer Dias und Sie erhalten garantiert bessere Ergebnisse.

1. Vermeiden Sie Dia-Beschädigungen dank richtigem Handling

Fassen Sie Ihre Dias – insbesondere die Bildoberfläche – niemals mit bloßen Händen an. Arbeiten Sie stattdessen mit Baumwollhandschuhen, Antistatik-Handschuhen oder einer Pinzette.

Tipp zur Pinzette: Die Enden der Pinzetten sollten abgerundet und schaufelartig sein. Andernfalls kann die Oberfläche der Dias verkratzen.

Tipp zu den Handschuhen: Im Baumarkt finden Sie diverse Baumwollhandschuhe. Greifen Sie zu Handschuhen, die für die Arbeit mit sensiblen Materialien wie Filmen geeignet sind. Es gibt Baumwollhandschuhe speziell für den Fotografie-Bereich.

2. Nur saubere Dias sorgen für eine gute Scan-Qualität

Prüfen Sie ob Ihre Dias staubfrei und sauber sind, bevor Sie mit dem Scannen beginnen. Insbesondere wenn Sie die Dias jahrelang nicht angerührt haben, befinden sich oft kleine Verschmutzungen auf der Oberfläche. Ohne eine gründliche Reinigung riskieren Sie Staubabsetzungen im Scanner.

Noch schlimmer: Staubpartikel verschlechtern die Bildqualität beim Scanprozess. Das kann Ehekrisen auslösen. Glauben Sie nicht? Warten Sie die Reaktion Ihrer besseren Hälfte ab, wenn aus einem kleinen Staubkorn plötzlich ein großer Pickel im Gesicht wird. 😉

Tipp zu gerahmten Dias: Bei gerahmten Dias sammelt sich der Staub aus unerfindlichen Gründen am liebsten unter der Rahmung. Lösen Sie die Dias aus dem Rahmen und reinigen Sie sie. Nach dem Scannen können Sie die Dias wieder neu rahmen.

3. So reinigen Sie Ihre Dias vor der Digitalisierung am besten

Verunreinigungen wie Staub, Fusseln oder Haare auf Dias entfernen Sie mit einem Blaspinsel. Den Pinsel können Sie auch für Kameras, Linsen und Co. nutzen. Bleiben dennoch kleine Verschmutzungen haften, hilft alternativ ein Druckluftspray. Setzen Sie reine Druckluftsprays ohne Zusatz von Fremdpartikeln ein.

Hartnäckige Staubpartikel oder fettige Fingerabdrücke auf den Dias wischen Sie mit einem antistatischen Microfasertuch ab. Reicht das nicht, probieren Sie es mit einem Wasserbad in destillierten Wasser. Reichern Sie das Wasser mit einer Netzmittellösung an.

Tipp bei großen Dia-Sammlungen: Wenn Sie große Mengen an Dias selbst einscannen, lohnt sich unter Umständen die Anschaffung eines mechanischen oder elektrischen Filmreinigungsgerätes.

Fazit

Der sorgsame Umgang mit Dias erfordert Geschick. Ohne das richtige Handling und Reinigung erhalten Sie nur mittelmäßige Ergebnisse. In dem Artikel verraten wir Ihnen 3 Methoden, wie Sie zu Hause Ihre Dias digitalisieren können.

Falls Sie doch einen Profi beauftragen wollen, wir sind für Sie da. Gegen einen kleinen Aufpreis kümmern wir uns auch um die professionelle Reinigung ihrer Dias.