Teil 3: Wie gewährleistet medienrettung Ihren Datenschutz?

Unser erstes Zauberwort nennt sich hier „abgeschlossenes Netzwerk“. Was bedeutet das? Ihre digitalen Kopien werden in einem abgeschlossenen, internen System bearbeitet und erstellt.

Die Mitarbeiter haben an den Bearbeitungsplätzen keinen Internet-Zugriff. Dadurch besteht keine Gefahr, dass Daten von Ihnen versehentlich im Netz landen. Auch gegen Angriffe von außen ist unser Netzwerk geschützt.

Jeder Digitalisierungsauftrag bekommt eine Auftragsnummer und jedes Medium erhält (Ausnahme Fotos und Dias) einen Barcode. Unsere Mitarbeiter arbeiten während der Digitalisierung ausschließlich über die Barcodes und erhalten keinen Einblick in die dazugehörigen Kundendaten. Selbstverständlich unterschreibt jeder Mitarbeiter eine Datenschutzerklärung.

Unsere Datenbank hält fest, welcher Mitarbeiter welchen Film digitalisiert. Ein Auftragslogbuch zeichnet zusätzlich auf, welcher unserer Mitarbeiter jeweils an welcher Station mit Ihren Medien gearbeitet hat. So können wir die Schritte auch später nachvollziehen und sichern die Qualität. Mehr zu den Stationen erfahren Sie im ersten Teil unserer Artikelserie.

Überzeugt? Wir freuen uns, wenn wir Ihre Schätze digitalisieren dürfen. Sie erreichen uns unter 030-547 00 88 88 oder über unser Kontaktformular.

Teil 1: Welche Stationen durchläuft Ihre Filmrolle bei der Digitalisierung?
Teil 2: Vier Gründe warum medienrettung Ihre Filme digitalisieren sollte
Teil 4: Fünf Dinge, die Sie vor der Zusammenarbeit mit medienrettung wissen sollten