Die Besonderheiten des Super 8 Formats

Wussten Sie, wem oder was Steven Spielberg nach eigenen Angaben seine Karriere verdankt? Der Super 8 Kamera! Ja, Sie haben richtig gelesen. Er führt seine Hollywood-Karriere auf die Arbeit mit der Super 8 Kamera und Super 8 Filmen zurück. Sicher übertreibt er hier ein wenig, aber er drehte bereits mit 17 Jahren seinen ersten Spielfilm im Super 8 Format. — natürlich Low-Budget und mit der Unterstützung durch seine Eltern bei allen logistischen Belangen. Nicht nur Spielberg sondern auch andere internationale Filmgrößen wie Roland Emmerich, Tom Tykwer oder Spike Lee starteten ihre Karriere auf Kodachrome im Super 8 Format.

Warum wurde das Super 8 Format so erfolgreich?

Bis zum Mai 1965 war das Filmen eine Herausforderung. Die Filmrolle musste von Hand in die Kamera eingefädelt werden und danach lauerten noch weitere technische Hürden auf den Anwender (mehr dazu in diesem Artikel zu Normal 8). Zusammengefasst kann man sagen: Bedienungsfreundlichkeit sieht anders aus.

Im Mai 1965 führte Kodak die Super 8 Filmrollen zusammen mit den zwei Super 8 Kameramodellen M2 und M8 ein. Der Film war erstmals ein tatsächlicher 8mm Film und wurde in einer Kassette ausgeliefert. Die Filmkassette konnte nun im Handumdrehen in die Kamera eingelegt werden und man konnte sofort mit dem Filmen beginnen. Das kompliziertere Normal 8 Format wurde abgelöst.

Kodak K40 Super8 FilmkassetteIn den 60 er- und 70 er-Jahren gelang der Super 8-Technologie aufgrund der leichten Bedienung und den geringen Anschaffungskosten der Durchbruch. Und zwar nicht nur bei angehenden Hollywood-Stars und Experimental- und Hobbyfilmern, sondern vor allem auch in Privathaushalten.

1973 gab es dann das Novum schlechthin. Ein Magnetstreifen auf der Filmrolle ermöglichte künftig die Aufzeichnung von Bild und Ton. Bis zu dem Zeitpunkt waren Super 8 Filme stumm. Töne mussten bis dahin auf Tonband oder Musikkassette aufgenommen und während der Wiedergabe mühselig synchronisiert werden.

Viele Menschen hielten ihre Urlaube, Weihnachtsfeiern, Hochzeiten und Geburtstage mit zumeist 18 Bildern pro Sekunde auf einem 8mm Schmalfilm fest. Vielleicht waren Sie oder Ihre Eltern selbst mit von der Partie. Auf vielen Dachböden schlummern noch die analogen Familienschätze. medienrettung digitalisiert die Erinnerungen für Sie.

In den 80 er-Jahren sank die Popularität der Super 8 Filme. Wieder einmal hielt ein Technologiewandel Einzug: VHS-Camcorder lösten in vielen Haushalten das Super 8 Format ab. Viele Hersteller stoppten oder schränkten die Produktion von Super 8 Kameras ab Mitte der 80 er-Jahre ein. Dennoch gibt es bis heute eine große 8mm Fangemeinde.

Ein paar Fakten rund um das Super 8 Format

  • Obwohl Kodak keine Super 8 Kameras mehr produziert, gibt es bis heute von Kodak, aber auch von anderen Herstellern, Super 8 Filmkassetten zu kaufen. Gebrauchte Kameras können Sie in Online-Shops oder auf Flohmärkten ergattern.
  • Auch ein paar kommerzielle Kinofilme wie beispielsweise „The Game“ oder „Natural Born Killers“ wurden zumindest teilweise im Super 8 Format gedreht. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass in der (Independent) Film-Community bis heute gerne mit dem Super 8 Format gearbeitet wird. Das geschieht zwar weniger bei Blockbustern, aber häufig bei kleineren Filmprojekten, Werbespots und auch Musikvideos.
  • Beispielsweise hat Franka Potente 2006 ihren 43-minütigen Fernsehfilm „Der die Tollkirsche ausgräbt“ auf 8 mm gedreht.
  • Als Kodak 2006 den legendären Kodachrome 40 vom Markt nehmen wollte, hagelte es internationale Proteste. Leider verliefen sie im Sande (siehe der Artikel des Filmmuseums Hamburg).
  • Inzwischen gibt es Super 8 Smartphone Apps, die den körnigen Effekt und speziellen Filter von Super 8 Filmen imitieren. Verrückte Welt!

Unterschiedliche Super 8 Spulengrößen

Super 8 Stummfilm Spulengröße und Filmlänge

Super 8 Tonfilm Spulengröße und Filmlänge

Warum Sie Ihre 8mm Schmalfilme digitalisieren lassen sollten

Professionelle Lagerung notwendig

Kodak verspricht eine Lebensdauer von 100 Jahren für die Kodak-Super-8-Filme – aber nur bei professioneller Lagerung. Professionelle Lagerung heißt Aufbewahrung bei 5 bis 16 Grad und bei max. 50 % Luftfeuchtigkeit. Dennoch steht ein Praxis-Check zu den 100 Jahren Haltbarkeit noch aus.

Qualität des Filmmaterials

Oftmals verblassen die Farben bereits nach 10 bis 20 Jahren und man kann von den einstigen Filmaufnahmen nicht mehr viel erkennen. Auch die Klebestellen können sich lösen. Besonders schade ist das, wenn daran alte Erinnerungen verknüpft sind.

Verschmutzungen und Co. setzen den Super 8 Filmen zu

Typischerweise setzen Staub, Wärme oder Trockenheit Ihren alten Filmen zu und sorgen für Qualitätsverluste. Wenn Sie ihre 8mm Filme in Kellern oder auf Dachböden lagern, können Feuchtigkeit und hohe Temperaturen den Alterungsprozess beschleunigen.

Schimmelbefall

Bei über 50 % Feuchtigkeit droht Schimmelbefall. Den weißen Schimmel erkennen Sie direkt auf dem Film, bei Vorführungen oder Digitalisierungen erscheinen dunkle schneeflockenartige Gebilde auf dem Film. Ist ein Film befallen, droht die Übertragung auf andere Filme, die dort ebenfalls lagern. In so einem Fall ist also schnelles Handeln angesagt.

Rost

Neben Schimmel führen auch Rost an Metalldosen oder Weichmacher in Plastikdosen zur Zerstörung von Filmmaterial.

Platzbedarf

Außerdem nehmen alte Projektoren viel Platz ein und sind nicht in Sekundenschnelle aufgebaut. Wenn Sie Ihre Filme bei Verwandten und Bekannten vorführen möchten, müssen Sie entweder das technische Equipment mitnehmen oder es müssen funktionsfähige Abspielgeräte vorhanden sein.

Vorteile digitaler Kopien

Die digitalisierten Kopien können Sie auf jedem beliebigen Datenträger leicht transportieren oder elektronisch verschicken. Egal wie oft Sie die digitalisierten Filme abspielen, die Qualität bleibt gleich. Sie können die alten Filme sogar selbst digital nachbearbeiten, neu zusammenschneiden oder mit anderen Effekten bespielen. Die Grenzen werden nur durch Ihre Kreativität und die Leistungsfähigkeit der Software bestimmt.

Fazit und das Besondere an medienrettung

Trotz der bis heute im kleinen Kreise andauernden Beliebtheit des Super 8 Formates und der versprochenen 100 Jahre Lagerfähigkeit sollten Sie Ihre filmischen Erinnerungen und Experimente digitalisieren lassen.

FlashscanHD Filmscanner für professionelle Digitalisierung
Einer der FlashscanHD Filmscanner für die professionelle Film-Digitalisierung in den Räumen von medienrettung.

Bei medienrettung erstellen wir bei der Digitalisierung sogar Film-Menüs auf Blue-Ray oder DVD und Sie können auch weitere Sicherungskopien bestellen.

Das Besondere an medienrettung:

  1. Als Service bieten wir Ihnen kostenlos eine Trockenreinigung Ihrer Super 8 Filme an, das heißt, medienrettung befreit Ihre Filme von der Schmutz- und Staubschicht.
  2. Sollten Ihre Super 8 Filme gerissen sein, ist das kein Problem. Die Spezialisten in unserem Haus kleben Ihre Schmalfilme kostenlos. Auch das Umspulen übernehmen wir für Sie kostenlos.
  3. Das Team von Medienrettung scannt ihre 8mm Filme in Full HD-Auflösung oder auch in SD-Fernsehqualität, wenn Sie dieses Format bevorzugen.
  4. Änderungen an Ihrem Auftrag, wie zum Beispiel ein anderes Dateiformat oder. ähnliches, können wir bis kurz vor der Fertigstellung berücksichtigen.

FilmspuleSie denken, wir versprechen zu viel? Testen Sie uns! Wir digitalisieren 3 min Ihres 8 mm Films als Probe  oder erteilen Sie uns gleich den Auftrag. Sie haben weitere Fragen? Rufen Sie uns kostenfrei unter 0800 00 18 888 an.